Chronik

Im Jahr 1870 fand der erste Schulunterricht in der Gemeinde Mörtschach statt.
Damals gab es in unserer Gemeinde 3 Volksschulen: Mörtschach, Rettenbach und Asten.

Im Jahr 2000 wurden die Schulen Rettenbach und Asten als eigene Volksschulen aufgelöst und der Volksschule Mörtschach unterstellt. Die Standorte wurden nunmehr als Exposituren geführt.

Im Jahr 2005 mussten die beiden Expositurklassen mangels Schülern endgültig geschlossen werden. - Seit dem besuchen alle Volksschüler der Gemeinde Mörtschach die Schule in Mörtschach.

Im Schuljahr 2011/2012 besuchten 29 Schüler die nun zweiklassig geführte Volksschule. Unterrichtet werden sie vom interimistischen Direktor Herrn Christian Thaler sowie von Frau Julia Krall.

Seit dem Schuljahr 2012/2013 gehört die Volksschule Mörtschach dem Schulverbund, der aus den Volksschulen Heiligenblut, Großkirchheim, Mörtschach und Winklern besteht, an. Iterimistische Leiterin des Schulverbundes ist Frau VD Hemma Suntinger.

Da im Schuljahr 2014/2015 nur 21 Schüler die Volksschule besuchten, musste diese einklassig betrieben werden.

Auszug aus der Schulchronik der Volksschule Mörtschach

Auszug aus der Schulchronik der Volksschule Rettenbach